Veranstaltungen im Bürgercafé Emil

Wir versuchen auch ein kulturelles Angebot auf der Diezenhalde anzubieten. Dazu laden wir interessante Musiker, Autoren und Kaberettisten ein und bieten ein breites Angebot an interessanten Veranstaltungen.

Jugend in Concert

 

 

Die Musikschule Böblingen stellt sich vor!

 

Termine:

 

Samstag, 21.10.2017, 17:00 Uhr Fachbereich Klavier

Sonntag, 21.01.2018, 11:00 Uhr Fachbereich Gitarre

Sonntag, 22.04.2018, 11:00 Uhr Fachbereich Streicher

Samstag, 20.10.2018, 17:00 Uhr Fachbereich Klavier

 

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Die jungen Künstler und Künstlerinnen, ihre Lehrerinnen und Lehrer und das Team des Café Emil freuen sich auf Ihr Kommen!

Lesung im Rahmen der 34. Baden-Württembergischen Literaturtage Böblingen Sindelfingen 

 

 

"Das Kleid meiner Mutter"

Lesung der Autorin Anna Katharina Hahn

 

Samstag, 4. November 2017, 19:00 Uhr

 

Eintritt: 9 Euro

 

Vorverkauf: Ticketshop Mercaden und Sterncenter / i-Punkt Sindelfingen

 

Das Interview von Eva Klotmann (VHS) mit Anna Katharina Hahn können Sie hier nachlesen.

 

Eine Veranstaltung des Café Emil und des Stadtteilarbeitskreises Diezenhalde

Literaturnachmittag 

 

Frau Schütz von der Buchhandlung Vogel stellt rechtzeitig vor Weihnachten Neuerscheinungen u.a. von der Frankfurter Buchmesse vor.

 

Freitag, 1. Dezember 2017, 16:00 Uhr

 

 

Kultur am Dienstag

 

 

Wa(h)r was?


Satirischer Jahresrückblick 2017
von und mit Mike Jörg

 

Dienstag, 16.Januar 2018,

19.00 Uhr

 

Abendkasse ab 18.15 Uhr

 

Eintritt: 9 Euro

 

 

 

Kartenvorbestellungen über veranstaltungen@cafe-emil.de

 

 

Das Jahr 2017 war ein Jahr der Wahlen und Qualen, ein Jahr der Katastrophen und Ganoven, der Blender und Schänder, ein Jahr voller Wut.

 

Es war ein Jahr gewaltiger Gegensätze. Während die Großen in der großen Weltpolitik an großen Schrauben drehten, haben die Kleinen an ihren kleinen Alltagsgeschichten gedreht.

 

Manche haben durchgedreht, sowohl im Großen wie im Kleinen. Die Großen fordern „wir schaffen dast“, die Kleinen stöhnen „wir sind geschafft“.

 

Zwischen diesen Extremen liegt der Stoff, aus dem der Satiriker die Pointen für seinen Rückblick bastelt.

 

Mike Jörg zieht eine Jahresbilanz voller Heiterkeit, voller Nachdenklichkeit, voller Ironie, aber auch voller Ermutigung und Zuversicht. Wäre doch gelacht!

 

Ein Lob auf den Konjunktiv.

 

Zur Homepage von Mike Jörg

 

Haben Sie noch Fragen zu unserem Angebot oder unseren Veranstaltungen, senden Sie uns bitte eine Mail. Wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten!

Ihre Nachricht:*
Name:*
E-Mail-Adresse:*
 
Bitte geben Sie den Code ein:

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.